0800 88 00 089 (Freecall aus Festnetz) 089 64 25 64 32 (Mobilfunknetz)
Bootstrap Theme

Bedienung von LED-Laufschriften über Netzwerk

Alle Daylite LED-Laufschrift-Displays können in Netzwerke integriert und über LAN, WLAN und PowerLAN gesteuert werden.

Während bei zeilenbasierten einfachen Laufschriften meist eine serielle Schnittstelle, wie USB oder RS232 genutzt wird, ist das zu übertragende Datenvolumen bei modernen multimediafähigen → Vollmatrix Laufschriften deutlich größer.

Hier ist die Datenübertragung über eine Netzwerk-Variante im Interesse der Stabilität und Ladezeit vor zu ziehen.

 

Bedienung der LED-Laufschrift über LAN

Sowohl als Direktverbindung zwischen einem PC und der LED-Laufschrift, als auch integriert in ein umfangreiches Netzwerk können die LED-Laufschriften dank einer komfortablen Daylite-Software angesprochen werden. Die empfohlene Kabellänge bis zur Anzeige sollte hier 80 Meter nicht übersteigen.

Bei größeren Entfernungen kann eine Glasfaserverbindung optional mitgeliefert werden.

 

Bedienung der LED-Laufschrift über WLAN bzw. Wifi

Soweit eine Kabelverbindung zur Anzeige bautechnisch nicht oder nur schwer möglich ist, bietet sich die Nutzung einer Verbindung über einen WLAN-Router an. Selbst größere Entfernungen zwischen PC und LED Laufschrift Display können durch Einsatz eines WLAN-Repeaters realisiert werden.

 

Bedienung der LED Laufschrift über Power-LAN

Ein sehr attraktive Variante der Bedingung ist der Einsatz von Power-LAN. Hier entfällt ein Datenkabel zur LED-Laufschrift, da die Daten direkt über das Stromnetz geschickt werden. Entsprechende Power-LAN-Adapter sind im Handel oder über uns erhältlich.

 

 

LED-Laufschrift LAN