Zum Hauptinhalt springen
0800 88 00 089 (Freecall dt.Festnetz)
089 64 25 64 32 (Mobil und Ausland)

Innovatives wartungsfreies LED-Videowandkonzept von Daylite

Daylite® Profiline Eco – Das neue Videowall-Konzept von der Kundenseite gedacht: einfach zu montieren, wartungsfrei, kosteneffizient und langlebig

 

Ab Oktober 2020 gehen die neuen LED-Videowände der Serie „Daylite®-Profiline Eco“ in den Vertrieb. Hier wurden die vergangenen Monate genutzt, um eine komplett neue LED-Videowall-Generation für den professionellen Einsatz zu schaffen, die sich an die unterschiedlichen Bedürfnisse unserer Kunden orientiert, extrem wartungsarm ist und durch ein innovatives Energiemanagement Maßstäbe in Verbrauchseffizienz, Betriebskostenminimierung und Haltbarkeit setzt.

Viele Großanzeigen können nur von hinten gewartet werden. Sie benötigen also eine entsprechende Unterkonstruktion, welche begehbar und damit einsprechend dimensioniert ist. Andere LED-Screens wiederum können nur von vorn gewartet werden. Sind diese beispielsweise an einer großen Fensterscheibe platziert, benötigen sie im Falle der Wartung einen fahrbaren Untersatz mit entsprechender Kippstabilität. Andere Videowände sollen in eine Fassade eingelassen werden. Eine Wartung der Videowand mit herkömmlicher Belüftungstechnik ist hier nur mit großem konstruktivem oder zeitlichem Aufwand möglich. Und so lassen sich die unterschiedlichsten Beispiele anführen, wo Frontwartung auch angesichts der hohen Kosten entsprechender Stahlunterkonstruktionen für den Kunden an angenehmsten wäre und umgedreht das Design nur Frontwartung erlaubte, in der Praxis aber zu einem hohen Aufwand führt. Die neue Daylite-Serie vereinigt beide Wartungsvarianten in einem Display. Diese Videowände sind zu 100% sowohl von vorn als auch von hinten zu warten. Somit können beidseitige Displays von nur wenigen Zentimetern Tiefe gebaut werden, Wandmontagen benötigen keine aufwändige Unterkonstruktion mehr, Schaufenstervideowände kann man bequem von der Decke abhängen und vieles mehr. Auch für eine in der Fassade eingelassene Videowand entsteht kaum noch Aufwand in der konstruktiven Gestaltung der Unterkonstruktion und notwendiger Vorrichtungen intensiver Belüftung und Wartung der Belüftungsfilter.

Gleichzeitig wurde das Energiemanagement komplett neu gedacht. Dies betrifft sowohl die Energieaufnahme über das Stromnetz als auch über meteorologische Wärmeeinstrahlung. Letztere spielt bei der Haltbarkeit von LED-Anzeigen, neben der Qualität der Leuchtdioden an sich, eine entscheidende Rolle. So wird in einem großen Teil herkömmlicher Anzeigen eine Vielzahl von elektrischen Lüftern eingesetzt, um die thermische Belastung der elektronischen Bauteile durch Sonneneinstrahlung zu minimieren und damit die Funktionsfähigkeit der Videowand zu erhalten. Ein Ausfall der Lüfter führt bei dieser Konstruktion zu einer deutlich schnelleren Alterung der Bauteile und einem baldigen Ausfall. Neben thermostatischen Lüftern, welche sich nur ab einer bestimmten Temperatur zuschalten, verwenden viele günstige Produkte einfache Lüfter, welche permanent arbeiten und damit dauerhaft zusätzlichen Strom verbrauchen und selbstverständlich auch deutlich eher ausfallen. Durch den erhöhten Strombedarf und notwendiger Wartung der Lüfter und ihrer Filter entstehen nicht unerhebliche zusätzliche Betriebskosten. Die neue Daylite®-Profiline-Eco-Serie ist jedoch so konstruiert, dass die durch Einstrahlung entstehende Wärme passiv abgeleitet wird. Es werden dadurch keine Lüfter mehr benötigt. Somit verringert sich der Stromverbrauch auf das Notwendige und auf die sonst empfohlene zweimalige Wartung der Lüfter und ihrer Filter pro Jahr kann komplett verzichtet werden. Auch ist die lautlose Arbeit der Anzeige ein angenehmer Nebeneffekt.

Das sich dadurch auch die ökologische Bilanz der LED-Videowand deutlich verbessert, versteht sich von selbst und wird noch durch den Umstand ergänzt, dass alle Daylite-Videowände auf Wunsch mit einen Helligkeitsmanagement ausgerüstet sind. Hier wir die Helligkeit der Anzeige entsprechend der Umgebungshelligkeit optimiert, Lichtemissionen deutlich reduziert, zusätzlich Betriebskosten gespart und die Haltbarkeit der Videowall verlängert. In vielen Fällen wünschen sich Architekten eine hohe Flexibilität in den Konstruktionsmöglichkeiten. So sollen die LED-Anzeigen an Außenfassaden wenig Tiefe haben und auch ohne erkennbare Spalten um die Ecke montiert werden können. Auch dieser Wunsch wurde im neuen Design beachtet. Die spezielle Gestaltung der Module erlaubt unter Anderem eine randlose Anordnung der einzelnen Elemente der Videowall in einem rechten Winkel sowohl als Außenwinkel, wie auch als Innenwinkel oder ein komplettes Einlassen in die Fassade und folglich einen deutlich größeren Spielraum für gestalterische Erwägungen. Dass auch bei dieser Serie Wert auf ein perfektes Schriftbild und lange Haltbarkeit durch die Auswahl hochwertiger Bauteile gelegt wurde gehört zu den Selbstverständlichkeiten unserer Firmenphilosophie.